Ich Tanze mein leben

  Startseite
  Archiv
  Verlassen
 
  Gebrochen
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ronja
   chiara
   yase
   Kyo
   CLara
   M.o.n.s.t.e.r
   Knuddels
   
   





http://myblog.de/meereswelle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die MItte der Welt

Durch lesen ^^

Als ich mich neugierig umdrehe, sehe ich Nicholas zwischen den Regalreihen hervortreten. Jeder Tropfen Blut, den ich besitze, scheint ohne Umwege in mien Herz zuströmen. Was auch immer sich dabei, neben dem schlagartigen Auftritt tödlicher Blässe, in meinem Gesicht abspielt, bringt den Läufer zum Lächeln. "Tag, Phil." "Hallo", erwidere ich. Was für ein Fegefeuer von etwa zehn Sekunden Dauer alles ist was ich hervorzubringen vermag. Ich weiß nicht, ob ich über ihn hinvorzubringen vermag. Ich weiß nicht, ob ich über ihn hinwegsehe, ihm die Hand geben oder einfach schreiend davonlaufen soll. Er sellbst wirkt völlig gefasst- warum auch nicht-, ein Standbild derr Gelassenheit mit beunruhigend wachen, dunklen Augen. " Hey" sagt er endlich, "komme ich eigentlich öfter hierherß" Im Nachhinein halte ich das für die größte Offensive seit General Custer und der SChlacht am Little BIg Horn. Trotzdem, muss ich lachen. Für einen Moment fühle ich mich wohler und beschließe, auf sein Spiel einzugehen. " Und, kommst du?" frage ich. " Komme ich?" Jetzt wendet sich Nicholas sein Lächeln Frau hebelre zu. "....

 

" schön, dass du gewartet hast, Phil." Ich zucke die Achseln. " Macht Spaß, dir zuzusehen. " Er steht direkt vor mir. Er wischt sich mit dem Handrücken über die Stirn, auf der SChweiß und Regen nicht zu unterscheiden sind, und sieht mich dabei forschend an, fast so, als wittere er eine LÜge. Dann winkt er ab. " Kommst du mit?" Ohne auf meine Antwort zu warten. dreht er sich um und geht voraus. Flecken leuchten auf seinem Shirt, wo dunkle Nässe die Linie seines Rückgrats nachzeichnet. Nacheinander betreten wir die Umkleidekabine, deren Boden übersät ist mit den Abdücken feuchter Füße...

 *mehr müsste ihr lesen

 

 

7.8.06 21:05


Wenn ihr auf meinen blog geht dann schreibt auch was ins gb =)

10.8.06 16:35


Hey ihr !! ich fahr ja jetzt eine Woche in Urlaub mit ma engelchin  =) und ich freu mich schon wahnsinnig drauf. Aber so eine person werde ich überalles vermissen..Muharara wer das woll ist ..^^ ♥  Ansonstens waren meine Ferien bis jetzt sehr schön. Heute haben wir endlich dieses Seil für meine Postkarten aufgehangen. Und ich hab gepackt was ich gleich auch noch fertig machen werde und ansonsten mal schaun geh später zu meinem Vater und Morgen früh um 7:30 gehts los mit nem Zug richtig Ostsee. Ich hoffe wir werden schönes Wetter haben *hoff* *hoff* Jo ansonsten versuch ich noch mal Ein neuses Pic  auf die Über-Seite zu machen. Mehr hab ich dann auch nicht zu berichten. Die meisten Zeit mach ich was mit Freunden, Telefoniere und lese ich oder guck Fehrnsehn und häng vorm Pc hab. nja wünsch euch noch ne schöne letzte Woche lüp euch

18.8.06 14:06


Wir

Wenn wir eine einzelne Person beschreiben sollten, die wir nur ein einzigestes mal kurz gesehen haben, z.B. als wir durch eine Tür in ein Geschäft gehen und eine andere Person gerade hinaus geht und wir sie beschreiben sollten, wie diese Person aussah oder was sie getragen hat, erscheint es uns fasst unmöglich diese Person in unser Kopf zu rufen.

Jeder Mensch hat etwas besonderes an sich, sei es sein Aussehen oder sein Charakter. Doch oft schauen wir nicht richtig hin, oder es bleibt einem nicht im Gedächtnis. Oft haben wir auch schnell Vorurteile. Doch wenn wir eine Person gefunden haben, sehen wir hin, wir fangen an uns zu interessieren. Oft reicht es schon wenn z.B. jemand Gegenüber vor dir in der Bahn sitzt, dir zu lächelt und eine nette Geste macht und schon wirkt uns die Person symphatisch, natürlich ist das nicht immer so. Oder aber auch der Styl gefällt einem , vielleicht ist es auch einfach die Art wie diese Person sich gegenüber anderen gibt.

Mensch werden in unterschiedlich Familien geboren und wachsen dort meist auf. Die Kinder haben oft ein Stück Art ihrer Eltern in Sich. Auch gibt es unterschiedliche Religionen. Manche kommen miteinander nicht aus und manche Religionen führen sogar Krieg. Jeder Mensch denkt, fühlt und atmet, hat Sehnsüchte und ist ein Stück Wissbegierend. Solche Dinge verbindet uns Menschen.

Hinter Gesichtern verstecken sich viele Geschichten, Gedanken und Gefühle. Aber wir können sie nur sehen, wenn wir genau hin sehen oder die jeweilige Person lässt es zu das wir seine Geschichten kennen lernen. Es kann passieren das diese Geschichten und traurig machen oder wir sie vielleicht gar nicht verstehen. 

Man lernt jemanden kennen, wir können ihn meist nur so beschreiben wie wir ihn sehen und kennen. Doch kennen wir sie wirklich? Können wir sagen was sie fühlen? Oft mal Fragen wir uns in unserem Inneren: Geht es dem anderen gut oder mag die andere Person einen noch? Sobald wir solche Fragen aussprächen überfällt uns das Gefühl das wir dieser Person vielleicht nicht glauben können. Eine beste Freundin ist meiner Meinung das was wir brauchen, damit wir jemanden ins Gesicht gucken können und sagen können oder es wenigstens versuchen können "dies oder das Fühlt unsere Freundin, auch das wir intresse haben wie es ihr geht, was sie fühlt, was sie in ihrem Inneren durch macht.  Eine Freundin ist dafür da das man Spaß hat, das man Gedanken ausstauschen kann und sich fallen lassen kann und dann vielleicht aufgefangen wird. Es ist schön zu Wissen das man gemocht wird. Es tut gut sich in den Augen der anderen spiegeln zu sehen, sich darauf zu freuen das man nach langer zeit sie wieder sieht. Es ist nicht einfach sein eigenes "Ich" zu sein und damit zu leben. Das man zu jedem Gerecht ist ohne das man sich nicht selber vergisst. Zu wissen ob ein Mensch wichtig ist, merkt man oft erst dann wenn man diese Person verliert. Man kann sich nie sicher sein ob man immer befreundet bleibt, man ändert sich und oft passt man einfach nicht mehr zusammen. Aber eins weiß ich" Der Moment ist das was zählt" sowohl in der liebe als bei Freundschaft und Familie.

26.8.06 geschrieben

Den Text geschrieben wärend mein Hasi neben mia im Zug Sahs und ich Musik gehört habe der Text ist für sie aber auch für euch alle..

26.8.06 20:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung